chang1.jpg
Drucken

Jägerzug Alpenrose

Pünktlich zum 500-jährigen Jubiläum der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Königshoven entstand 1996 der Jägerzug „Alpenrose“ aus der Jungschützengruppe „Standarten“. Zu den Gründungsmitglieder zählten:

Bodewein, Thomas (a.D)
Conrads, Michael (a.D.)
Conrads, Martin
Held, Sebastian (a.D)
Hoven, Thorsten (a.D)
Mülfarth, Heiko (a.D)
Nagel, Stefan (a.D.)
Naujock, Daniel
Pütz, Patrick
Robertz, Patrick
Schlangen, Marcel
Schütz, Patrick (a.D.)
Skomrock, Michael
Winters, Frank

Die schmerzhaften Verluste in den eigenen Reihen wurden durch Aushebungen im Freundes- und Bekanntenkreis aufgefüllt. Im einzelnen zählen zu den selbstlosen Patrioten, die ihr Engagement in den Dienst des Jägerzug „Alpenrose“ stellten, Thomas Krause (1997), Daniel Jäger (1999), Christian Schmitz (2001), Torben Esser (2002) und Gregor Göbels (2005).

Im Laufe der Jahre entwickelte der Jägerzug „Alpenrose“ ein Aufnahmeprotokoll mit hohen Anforderungen, dem sich die Neuanwärter unterziehen sollen. So wurde neben dem polizeilichen Führungszeugnis, der Schufa - Auskunft und dem obligatorischen Aufnahmeantrag im Jahre 2002 auch der Salut vor seiner Majestät zum Ausdruck der Hochachtung selbstverständliche Aufnahmebedingung.

Zum 10-jährigen Jubiläum ist es dem Jägerzug „Alpenrose“ eine Selbstverständlichkeit, sich in neuem Glanz zu präsentieren. So stellen sich die Jubilare im diesjährigen Schützenfest 2006 mit neuen Uniformen und Gewehren vor und danken der Schützenbruderschaft für die freundliche Unterstützung.

Die bisherigen Zugkönige des Jägerzug „Alpenrose“ :

1996 Michael Skomrock 
1997 Sebastian Held
1998 Martin Conrads
1999 Residenz „Brauhaus“ Alt-Königshoven
2000 Frank Winters
2001 Thorsten Hoven
2002 Marcel Schlangen
2003 Thomas Krause
2004 Daniel Naujock
2005 Daniel „Jäger“ Jäger
2006 Christian Schmitz

© 2019 by Robert Heinen