chang6.jpg
Drucken

Jägerzug Königsadler

Der Jägerzug Königsadler wurde im Jahre 1998 aus den Standarten gegründet. Die Gründungsmitglieder waren allesamt zwischen 16 und 19 Jahre alt. Vorab durchliefen die meisten dieser bereits die Jungschützengruppen der Grünen Hütchen, Bogenschützen und Musketiere.

Von den Gründungsmitgliedern sind mit Torben Außem, Ralf Coumanns, Torsten Fassbender, Torsten Gerlach, Marcel Kreutzer, Sven Rygol, Mirko Schneider sowie Bernd Wind noch acht aktiv im Jägerzug Königsadler tätig.

Auf der Gründungsversammlung im Jahre 1998 entschied man sich mit Unterstützung des Brudermeisters Willy Moll für den Namen „Königsadler“.

Die ersten Jahre waren von Auf und Abs geprägt. So verließen den Jägerzug  leider einige Mitglieder. Es konnten aber auch einige neue Mitglieder hinzugewonnen werden. Diese Jahre kann man als „Zeit des Umbruchs“ bezeichnen. Derzeit besteht der Jägerzug Königsadler aus 15 Mitgliedern. Neben den vorab genannten Gründungsmitgliedern sind dies noch Marco, Ballato, Tobias Bremer, Mario Holz, Niko Kluth, Harry Lievertz, Stefan Rüttgers und Andreas Schnäpp.

In den Anfangsjahren trug man noch gebrauchte, teils unterschiedliche Uniformen auf. Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen im Jahre 2008 wurden neue Uniformen angeschafft.

Sportlich war der Jägerzug Königsadler auch sehr erfolgreich. So nahm man an einigen Fußballturnieren teil und konnte 3 Mal den Titel des Hallendorfmeisters holen. Zudem holte man im Jahre 2001 den inoffiziellen Titels des Jägermeisters durch ein 7:3 gegen den Jägerzug Jägerslust.  

Ferner war der Jägerzug Königsadler auch „auswärts“ unterwegs. So nahm man an diversen auswärtigen Schützenfesten, z.B. in Aldenhoven und Angelsdorf, teil und schloss so Freundschaft zu anderen Zügen.

Zugführer ist Torsten Fassbender, Geschäftsführer ist Torsten Gerlach und Spieß Andreas Schnäpp. Ihre Stellvertreter sind Sven Rygol, Ralf Coumanns und Torben Außem

© 2019 by Robert Heinen